Februar

In diesem Jahr zeigen sich viele Frühjahrsblüher schon zum Ende Januar.
Die frostigen Nächte sorgen allerdings für ein verhaltenes Wachstum, dennoch sind  viele Vögel bereits sehr aktiv.
In dieser Zeit stehen vorrangig Schnittarbeiten an, es wird aufgeräumt und die aufgeworfenen Hügel der Maulwürfe werden glatt gezogen.  In den Flächen unternehme ich noch nicht viel, denn falls es noch einmal kalt wird und zu Kahlfrösten kommt, fehlt dann die schützende Decke der Vegetation des vorangegangenen Jahres. Erde bewege ich zu dieser Zeit noch nicht, allerdings ist es jetzt ganz gut, den Kompost etwas umzuschichten und noch vorhandenes Laub von den Rasenflächen zu nehmen. Die Schnittarbeiten betreffen überwiegend den Holzschnitt. Stauden und auch die meisten Gräser schneide ich vorerst noch nicht zurück. Auf den Teichflächen schaue ich möglichst eine vollständige Eisdecke zu verhindern. Notfalls versuche ich das Eis vorsichtig aufzubrechen. Auf keinen Fall aber darf auf das Eis geschlagen werden. Hin und wieder gibt es Gelegenheit, die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Christel Meissner (Sonntag, 08 April 2018 21:58)

    So wundervoll einfühlsam geschrieben, liebe Heike, ich spüre förmlich Dein Einssein mit der Natur und wie liebevoll Du mit ihr umgehst. Außerdem schätze ich die praktischen Tipps!
    Herzlichen Dank,
    Christel